Von Contao übers Jodeldiplom hin zu WordPress

Inzwi­schen ist es bereits eini­ge Zeit her, als ich das letz­te Mal eine eige­ne Sei­te ein­ge­rich­tet hat­te. Zuletzt war ich bis vor ca. 5 Jah­ren in Con­tao unter­wegs. Danach gab es ande­re Prio­ri­tä­ten und ich hat­te mich sehr spar­ta­nisch bei alter­na­ti­ven Anbie­tern, wie bspw. about.me, ein­ge­nis­tet. An sich ganz nett und vor allem recht ein­fach ein­zu­rich­ten, aber unterm Strich dann doch nicht so das Wah­re.

Da habe ich was in der Hand! Und ich habe das Gefühl, dass ich auf eige­nen Füßen ste­he. Da hab‘ ich was Eige­nes! *

Und plötz­lich krib­bel­te es dann doch wie­der und ich ent­schied mich, erneut Anlauf zu neh­men. Dies­mal soll­te es Word­Press als bevor­zug­te Platt­form wer­den. Einer­seits habe ich in diver­sen ande­ren Pro­jek­ten mit die­sem CMS gear­bei­tet, ande­rer­seits hat sich in den letz­ten Jah­ren auch echt eini­ges getan bei Word­Press.

Ich freue mich auf die­se neue Spiel­wie­se und wer­de ver­su­chen, von Zeit zu Zeit Ver­schie­de­nes zu publi­zie­ren. Vor­ran­gig wird es dabei – wer hät­te es gedacht – um das The­ma Foto­gra­fie gehen. Aber auch ande­re Inhal­te von Din­gen, die mir spon­tan in den Sinn kom­men oder über die ich im Netz stol­pe­re, wird es geben.

In die­sem Sin­ne: Auf geht’s und viel Spaß! 😉

* nach Lori­ots Jodel­di­plom